Regenerative Maßnahmen nach dem Training stellen einen essentiellen Anteil im längerfristigen Trainingsprozess von Spitzen- aber auch Hobbyathleten dar. Das Ziel von regenerativen Anwendungen ist die schnelle Regeneration und Wiederherstellung nach intensiven Einheiten, um auf einen entsprechenden Trainingsumfang pro Zyklus zu kommen.

Um die Wirksamkeit von Kaltwasseranwendungen nach einem intensiven Intervalltraining zu belegen, hat eine Australische Forschungsgruppe drei Probandengruppen miteinander verglichen, indem sie keine Anwendung, eine Anwendung direkt nach dem Training und 3 Stunden danach miteinander verglichen.

Als Conclusio führen die Australischen Forscher an, dass die Regeneration in beiden Gruppen mit Kaltwasseranwendungen signifikant besser als jene der Kontrollgruppe und die direkte Anwendung nach dem intensiven Training besser als 3 Stunden danach war (nach Brophy-Williams et al., 2011).

Also nach dem Laufen mal schnell unters kalte Wasser.