Knieschmerzen beim Laufen werden als patellafemorales Schmerzsyndrom oder im angloamerikanischen Bereich auch als „runners knee“ bezeichnet, da es das häufigste Verletzungsmuster bei Läuferinnen und Läufern darstellt.

Eine Australische Forschergruppe hat zu diesem Thema einen Fachartikel veröffentlicht, in dem 22 trainierte Läufer mit 2 unterschiedlichen Lauftechniken kinematisch untersucht wurden. Als Conclusio geben die Forscher an, dass Barfußlaufen eine signifikant reduzierte Kniebelastung um 12% mit sich bringt, als dies mit Neutralschuhen der Fall ist. Der Hauptgrund dafür liegt in der Veränderung der natürlichen Lauftechnik durch gedämpftes Schuhwerk, hin zum bequemen aber orthopädisch bedenklichen Fersenlauf (nach Bonacci et al., 2014).

Aber Vorsicht! Vom stark gedämpftem Schuhwerk hin zum Barfußschuh ist ein weiter Weg, den dein Körper muss sich langsam an die neue muskuläre Herausforderung anpassen. Gehe Schritt für Schritt mit der Schuh-Sprengung in Richtung Barfußlaufen runter und verwende eher besser gedämpfte Schuhe für längere Distanzen. Kontaktiere unsere Laufcoaches und lasse dich beraten was die beste Lösung für dich darstellt.