Als Fatburner werden Nahrungsergänzungsmittel bezeichnet, die den Fettstoffwechsel und den Energieverbrauch erhöhen, die Fettabsorption reduzieren, die Gewichtsreduktion erleichtern und die Fettoxidation während körperlicher Aktivität verbessern sollen.  Es wäre doch so schön, wenn ich einfach herumhänge und der Körper würde das lästige Fett von alleine verstoffwecheln oder?

Die Liste der Präparate, welche die og. Effekte bewirken sollen ist lang, wobei sich die Industrie Jahr für Jahr neue „Stoffwechselüberlistungspräparate“ ausdenkt und somit weltweit Milliarden Umsätze generiert. Wenn diese supertollen Produkte das halten würden was sie versprechen, warum gibt es dann Jahr für Jahr mehr Fettleibige in unserer Gesellschaft?

Wie sieht es mit der wissenschaftlichen Evidenz bei Fatburnern aus?

Fragezeichen

Die wissenschaftliche Evidenz für die Wirkung von Fatburnern fehlt in den meisten Fällen gänzlich und widerspricht sich zum Teil gravierend. L-Carnitin-Getränken werden z.B. geschmacksverbessernde Zuckerarten beigesetzt, die den Fettstoffwechsel sogar hemmen und nicht verbessern. De facto stehen im Moment ausschließlich Koffein und Grüner Tee auf der Liste der wirksamen und wissenschaftlich überprüften Supplemente. Diese Tatsache wird der Nahrungsergänzungsmittelindustrie sicherlich nicht erfreuen (nach Jeukendrup & Randell, 2011). In Tierversuchen hat man außerdem bereits festgestellt, dass sogar Zuckeraustauschstoffe zu fettleibigeren Tieren führt, da der Appetit angeregt werden soll. Der menschliche Körper lässt sich nicht so einfach überlisten und austricksen wie wir diese gerne hätten.

Unser Tipp

Fettreduktion ist harte Arbeit und passiert nicht einfach so oder halbherzig. Meist ist es ein Bündel an Maßnahmen, wie Ernährungsumstellungen und eine gute Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining, welches die Fettkilos purzeln lassen. Reduziere z.B. die Einnahme von stark bearbeiteten und/oder zuckerhaltigen Lebensmitteln.  Zucker bremst aus hormonellen Gründen immer den Fettstoffwechsel und ist somit der Feind der Gewichtsreduktion. Vor allem am Abend sollten aus hormonellen Gründen keine kohlenhydratreichen und süße Lebensmittel gegessen oder Alkohol getrunken werden. Der beste Fettstoffwechsel findet während und nach dem Training statt, wenn man dem Körper richtig dosiert belastet und ihm die richtigen Lebensmittel zur Regeneration gibt.

Unsere Experten beraten dich gerne – kontaktiere uns unter office@vitalyzed.com